Entdecke neue Wege für Dein Unternehmen: Juchhu, heute ging ich auf Entdeckungsreise für mich selbst

Entdecke neue Wege für Dein Unternehmen - dafür stehe ich mit WOW!COACHING und da es mir äußerst wichtig ist,  das zu leben wofür ich stehe, bot sich der heutige Tag an, dies (endlich mal wieder) in die Tat umzusetzen.

Geplant hatte ich ursprünglich eine "Arbeitswanderung" mit meiner Erfolgsteampartnerin Margot, die heute morgen jedoch kurzfristig wegen Krankheit absagen musste. Da ich ohnehin schon in Andernach auf dem Bahnhof sass, als ich den ersten Blick auf mein Smartphone warf, beschloss ich, den Tag ganz für mich zu nutzen. So ganz nebenbei bot sich damit auch die Gelegenheit, zwei meiner Big Five for Live zu "bedienen", denn zu meinem Herzensthemen gehören:

  • 1/3 meiner Arbeitszeit beim Wandern zu verbringen und
  • einen Teil der Welt zu Fuß zu entdecken

Somit perfekte Voraussetzungen, um einen intensiven Tag zu erleben, oder?

Wichtig ist, Du gehst los und hast eine ganz konkrete Fragestellung für Dich dabei - Du wirst sehen, sobald Du in Bewegung bist, bewegen sich auch Deine Gedanken.

Also los ging es am Bahnhof in St. Goarshausen, denn ich wollte heute die "Loreley-Extratour" in Angriff nehmen. Der erste Aufstieg nach Patersberg brachte mich schon heftig in schwitzen, aber die Aussicht war grandios:

Und trotz der Anstrengung, ich hatte schon eine erste Idee im Kopf :-), welche neuen Wege ich für und mit WOW!COACHING gehen könnte.

Das Schöne wenn Du ganz alleine unterwegs bist ist, dass Du Deinen Gedanken freien Lauf lassen kannst, Du kannst ganz intensiv Deine Umgebung aufnehmen: Was siehst Du? Was hörst Du? Was riechst Du?

Du bestimmst selbst Dein eigenes Tempo (na ja, meistens - aber dazu komme ich gleich noch). Du erfreust Dich an dem, was Dir unterwegs so begegnet und es bringt Dich auf weitere Ideen:

Und da mir auf der ersten Hälfte dieser Tour unterwegs kein Mensch begegnete, hatte ich diesen tollen Weg für mich ganz alleine und genoß die Aussichten, die sich mir unterwegs boten:

Erst an dem Punkt, an dem die Loreley-Extratour sich ein stückweit mit dem Rheinsteig vereint, wurde es etwas voller. Gleichzeitig, zog eine Wokenfront auf und es grummelte so vor sich hin,

woraufhin ich mich dazu verleiten ließ, mein Tempo deutlich zu erhöhen, bis... ja bis ich dachte: "Hallo, wer zwingt Dich eigentlich hier im Schweinsgalopp durch zu rennen? Niemand, außer ich mich selbst! Und wie oft passiert uns das in unserem Business-Alltag? Zwingen uns die anderen, immer schneller, weiter, höher zu springen, zu rennen oder noch mehr zu arbeiten? Nein! Ganz klar nein! Du und nur Du, entscheidest, ob Du mit Deinem Business den (eingetretenen) Pfaden Deiner Mitbewerber folgst oder eigene Wege für Dich findest und damit auch Dein eigenes Tempo. Wer schnell rennt, verpasst eine ganze Menge - probiere es beim Wandern aus.

Also, habe ich mich selbst gebremst und darauf vertraut, dass ich trockenen Fußes meinen Weg zu Ende bringe - was mir auch gelungen ist.

Jetzt bin ich zuhause und wer weiß, vielleicht seht Ihr demnächst jemand (mich!) mit einem T-Shirt rumlaufen, auf dem zu lesen ist:

WOW!COACHING - Entdecke neue Wege für Dein Unternehmen

dann bin ich das, denn das war eine meiner Ideen, die ich unterwegs hatte.

Falls Ihr jetzt die Wanderung mal ausprobieren wollt - hier war ich unterwegs:

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/romantischer-rhein/loreley-extratour/8625729/

Und falls Du für Dein Unternehmen auch mal neue Wege entdecken möchtetst und einen Tourguide dabei benötigst: Melde Dich bei mir!

So und jetzt bleibt mir (leider) nur noch eines zu tun:

Ich muss mich von meinen heißgeliebten Lowa-Wanderschuhen verabschieden, die mich auf mehreren 1.000 Kilometern begleitet haben und mir gute Dienste geleistet haben. Heute war Eure letzte Wanderung: